Vereinsstruktur

3 Vorstände

Cansin Terporten

1. Vorstand

Benno Koch

2. Vorstand

Maria Eisner

Vorstand Finanzen & Recht

5 Ressorts

Unternehmenskontakte

Die Hauptaufgabe einer studentischen Unternehmensberatung ist die Vermittlung von Projekten an seine studentischen Berater. Und genau das ist die Aufgabe des Ressorts Unternehmenskontakte. Sie sind erster Ansprechpartner, akquirieren Projekte für die Unternehmen, begleiten die Teams während des Projektes und qualifizieren unsere Mitglieder für neue Herausforderungen. Hier werden neue Projekte geplant und Kunden von den Vorteilen von WIP überzeugt. Dabei arbeitet das Ressort praxisnah in den Bereichen Customer-Relation-Management(CRM), Akquisition, Performance-Management und Projekt-Management. 

Marketing

Das Marketing Ressort gestaltet aktiv das Image von WIP e.V. und ist sowohl für die Außenpräsenz als auch für die Steigerung des Bekanntheitsgrades des Vereins verantwortlich. Die Aufgaben reichen hier von der Gestaltung und Betreuung der Homepage und Social Media Auftritte, über das Verfassen von Pressemitteilungen, bis hin zu der Erstellung und Verbreitung von Informationsmitteln (Flyer, Plakate, Broschüren etc.). Dabei sind die Zielgruppen sowohl Studenten, die Interesse haben sich bei WIP zu engagieren, als auch potentielle Kunden, Unternehmenspartner, Kuratoren und Medienvertreter.

Human Resources

Ohne Personal gibt es kein Verein oder Unternehmen. Und darum geht es primär bei Human Resources. Sie sondieren Möglichkeiten des effektiven Recruiting. Vorlesungen müssen besucht und Infoveranstaltungen organisiert werden. Aber dabei bleibt es natürlich nicht. Des Weiteren müssen passende und qualifizierte Studenten im Assessment Center erkannt und anschließend betreut werden. Hier gilt das Prinzip des "Roten Fadens". Human Resources erleichtert den Einstieg bei WIP und hilft Trainees bei der Umsetzung ihrer Pflichten um Mitglied zu werden. Natürlich wird auch auf die Wünsche unserer Mitglieder eingegangen. Human Resources ist somit auch ein enorm wichtiger Bestandteil des Innenlebens von WIP.  

Qualitätsmanagement

Und darum geht es im Qualitätsmanagement. Schlagworte wie Wissenstransfer, Qualitätssicherung, -planung, -lenkung und -verbesserung sowie Controlling sind sicher den meisten von euch ein Begriff, doch Qualitätsmanagement ist mehr als das. Dabei geht es nicht nur um die Strategie des Vorstandes, sondern hauptsächlich um die operativen Tätigkeiten. Es wird häufig von guter und schlechter Qualität gesprochen. Letzteres ist jedoch kaum sinnvoll zu beschreiben, denn Qualität ist ein durchweg positiv zu wertender Begriff. Qualität existiert oder eben nicht. Diese wird hier permanent gesichert und nicht zuletzt verbessert. 

Finanzen, Recht & Organisation

Das Finanzen, Recht & Organisation Ressort der studentischen Unternehmensberatung WIP e.V. bildet eine ideale Ergänzung zum Studium der Betriebs- oder der Rechtswissenschaft. Hier liegen die Interessen bei der Verwaltung des Kapitals und auf Absicherung der Ansprüche auf vorhandenes Vermögen. Die Zukunft des Vereins wird aktiv geplant und daran gearbeitet ihn zu vergrößern. Ohne Geld geht nichts und wer Paragraphen nicht anzuwenden weiß, ist es auch schnell wieder los. Finanzen, Recht & Organisation setzt die Rechtssprache professionell um und beweist dabei finanztechnisches Geschick.

Arbeitskreis "WIP Digital" (NEU)

WIP Digital bietet Dir die Möglichkeit, spannende Herausforderungen mit digitalen und modernen Lösungsansätzen anzugehen, wobei der Fokus auf der Konzipierung und Implementierung von Software und Informationsflüssen liegt. Als Teil der studentischen Unternehmensberatung WIP Student Consulting haben wir die Chance, Softwarelösungen für Start-Ups und mittelständische Unternehmen zu verwirklichen. Strukturen zu erkennen und diese zu optimieren sowie innovative Softwarelösungen zu entwickeln, sind die Hauptziele des Arbeitskreises WIP Digital. Hier hast Du sowohl die Möglichkeit, die digitale Vereinsstruktur zu optimieren und deine eigenen Ideen umzusetzen, als auch aktiv bei der Gründung und Entwicklung des Arbeitskreises dabei zu sein und zur weiteren Digitalisierung des Vereins beizutragen.